Nachrichten

Nachrichten

Fahrradtour durch das Calenberger Land am 23. Juni 2018

24.06.2018 
Das Bild wurde am Findling in der Munzeler Feldmark aufgenommen.

Meldeten die Wetterfrösche für das Wochenende Regen und Wind bei kühlen Temperaturen, ließen sich insgesamt mehr als 30 Teilnehmer nicht nehmen, um an der alljährlichen Radtour der Siedlergemeinschaft Barsinghausen teilzunehmen. Durch das Calenberger Land in Richtung Groß Munzel. Hier gab es im Garten einer Siedlerfamilie eine kleine Erfrischungspause. Über ausgebaute Feldwege ging es weiter nach Ostermunzel zum Findling auf dem Mühlenberg. Viele Siedler waren zum Mal hier und erstaunt über den riesigen Stein. Der Gneis wurde 2013 östlich von Ostermunzel beim Pflügen eines Ackers gefunden. Er hat eine Höhe von etwa 2,6 Metern, ist ca. 3,2 Meter lang und breit, der Umfang beträgt von fast zehn Meter. Sein Gewicht beläuft sich 27,5 Tonnen. Geowissentschafter vermuten, daß der Stein aus Skandinavien während der Saale-Kaltzeit vor rund 200.000 - 250.000 Jahren durch das Inlandeis zum Fundort gespült wurde. Der Stein wird auf ein Alter von 1,4 bis 1,6 Milliarden Jahre geschätzt. Im Frühjahr 2015 wurde der Gneis geborgen und auf der Erhebung des Mühlenberges ca. einen Kilometer vom Fundort aufgestellt. Zurück ging es dann erneut durch die Feldmark über Ostermunzel, Barrigsen, Goltern zum Siedlerfestplatz. Mitglieder, die nicht mitgeradelt waren, erwarteten die Gruppe bereits. Fast 50 Personen saßen nun in fröhlicher Runde bei lecker Gegrilltem, selbstgemachten Salaten und erfrischenden Getränken bis in die frühen Abendstunden beisammen. Text und Bild von Petra Mehnert.

Dem Organisations-Team wurde einstimmig ein Lob für die schöne Tour ausgesprochen. Die nächste Veranstaltung der Gemeinschaft ist das Sommerfest am 4. August 2018 auf dem Siedlerfestplatz. 



Zurück