Nachrichten

Nachrichten

Wir haben einen alten Brauch wieder aufleben lassen

13.05.2018 
Friedel Mück ist Apfelblütenkönig 2018

Einem alten Brauch folgend, haben wir nach sechs Jahren wieder ein Apfelblütenfest gefeiert. Mit zahlreichen Mitgliedern haben wir zuerst einen kleinen Spaziergang zur Calvadosallee absolviert, weil hier in früheren Jahren regelmäßig das Apfelblütenfest stttfand. Weitere Mitglieder fanden sich zum gemeinsamen Grillen auf dem Siedlerfestplatz ein, denn hier sollte anschließend auch die Apfelblütenkönigin oder -könig gekürt werden. Zuerst aber galt es, Fragen rund um den Apfel und die Allee zu beantworten. Friedel Mück ist der neue Apfelblütenkönig, er konnte alle fünf Fragen richtig beantworten, so wusste er zum Beispiel, dass die Calvadosallee 2008 offiziell ihren Namen bekam. Gekrönt mit einem Blütenkranz ließen die Gäste den  neuen „König“ hochleben. Außerdem sollte nun das 2017 fertiggestellte Insektenhotel einen Namen bekommen. Unter 19 verschiedenen Vorschlägen, wie z. B. „Wiesenhotel“, „Krabbelkiste“, „Calenberger Blick“, stimmten die Anwesenden zuerst schriftlich über den Namen ab, hier gab es aber einen Gleichstand zweier Vorschläge. Nun wurde per Handzeichen gestimmt, hier gab es einen knappen Vorsprung für die Idee von Wolfgang Hugo der das  „Insektenstübchen“ vorschlug. Bereits am Vormittag überbrachten Frauen aus der Strick- und Häkelgruppe mehrere prall gefüllte Taschen mit Socken, Mützen, Schals und Pullovern an die Vertreter von Barsinghausens Partnerstadt Kovel. Die Spenden werden nun in Kovel an ein Kinderheim und Waisenhaus verteilt. (Alle Fotos von Petra Mehnert)



Zurück