Sie sind hier: Herzlich willkommen ..... / Aus der Gemeinschaft / Quartierssanierung

Barsinghausen im Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.


Aktuelle Termine

August - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31  

Energetische Quartierssanierung

Die Stadt Barsinghausen und die Klimaschutzagentur laden nunmehr die "Akteure" zu einer Auftaktveranstaltung am 26.07.2017 ein. 

Es soll über das politisch beschlossene Vorhaben zur Erstellung eines Energetischen Quartierskonzeptes diskutiert werden. Dazu hat die Klimaschutzagentur einen Förderantrag entworfen.

An der Auftaktveranstaltung werden der Vorsitzende und der stv. Vorsitzende unseres Vereins teilnehmen.

Über die weitere Entwicklung werden Sie zeitnah informiert.

Quartierskonzept für Siedlungsgebiete

Im Jahr 2014 entwickelte sich zwischen der CDU-Fraktion und dem Vorstand der Siedlergemeinschaft Barsinghausen e.V. zum Thema "Städtebauliche Entwicklung für Siedlungsgebiete mit überwiegend älteren Einfamilienhäusern" eine lockere Zusammenarbeit.

Ziel war und ist es, zwischen älteren verkaufswilligen Eigentümern und jüngeren kaufbereiten Interessenten zu vermitteln, damit beide Parteien unabhängig beraten werden.

Das Ergebnis war ein Fraktionsantrag der CDU-Fraktion vom 19.10.2014, den diese in den Rat der Stadt Barsinghausen einbrachte. Die Vorlage XVII/0640 wurde vom Rat am 19.11.2014 einstimmig beschlossen.

Danach passierte - für uns erkennbar - nichts. Deshalb fragten wir am 17.05.2016 bei der CDU-Fraktion nach und erhielten die Antwort, dass über den Sachstand erst Erkundigungen bei der Stadtverwaltung einholt werden müssten.

Am 27.06.2016 informierte uns die CDU-Fraktion, dass die Stadtverwaltung aufgrund "Personalmangels" bisher nichts unternommen hatte.

Im Spätsommer 2016 traf sich dann unser Vorstand mit Mitgliedern der CDU-Fraktion, um das Projekt neu zu starten.

In der Sitzung des Bauausschusses am 23.11.2016 stand dann die Vorlage XVIII/0051 "Quartierskonzept für Siedlungsgebiete mit überwiegend älteren Einfamilienhäusern auf Grundlage des Antrages der CDU-Fraktion XVII/0640 auf der Tagesordnung.

Der Beschluss dazu erfolgte einstimmig.

Herr Scherer von der Klimaschutzagentur erläuterte in einer Präsentation das angestrebte Vorgehen und umriss auch das Untersuchungsgebiet.

Über die weitere Entwicklung werden wir Sie hier informieren.